Warum Kinder-Yoga?

Yoga ist mittlerweile weit verbreitet. In jeder Stadt gibt es zahlreiche Kursangebote mit verschiedensten Yoga-Stilen. Vom Yin-Yoga über das klassische Hatha-Yoga bis zum Agro-Yoga bis hin zum Kinder-Yoga findet man ein buntes Angebot. Wer noch nicht selbst Yoga gemacht und sich näher damit Beschäftigt hat, sieht in Yoga wahrscheinlich eine Art sportliche Betätigung, bei der man allerlei Verrenkungen in alle Richtungen macht und deshalb auch möglichst beweglich und gelenkig sein sollte um diese Bewegungen ausführen zu können (was man nicht sein muss). Yoga ist allerdings sehr vielschichtig und besteht aus viel mehr als nur Körperübungen. Wer Yoga wirklich praktiziert, der richtet seine Werte und seine Lebensführung nach „yogischen“ Richtlinien, der meditiert täglich und ist durch das Praktizieren der stärkenden und ausgleichenden Asanas körperlich fit. Insgesamt wird man dadurch zu einem kraftvollen, ausgeglichenen und in sich ruhenden Menschen. Dies ist durch wissenschaftliche Studien mehrfach belegt. Mit Yoga kann man also nur etwas für sich gewinnen.

Je früher man auf den Geschmack der positiven Effekte des Yoga kommt, desto besser also!

Ausgleich durch Kinder-Yoga

Gerade für Kinder kann Yoga zu vielem einen Ausgleich bieten. Welches Kind kann sich den unbeschwert und frei in seiner Umgebung bewegen, herumspringen, toben, sich auspowern und einfach mal losrennen? In einer Stadt, mit Verkehr und vielen anderen möglichen Gefahren, kann das kein Kind mehr. Dabei brauchen Kinder diesen Freiraum zur natürlichen Entfaltung ihrer Motorik, ihrer Sinne und damit für ein gutes Körpergefühl. Der Eingriff in den natürlichen Bewegungs- und Forschungsdrang der Kinder führt dazu, dass er kompensiert wird und sich auf anderen Wegen Luft machen muss. Und diese Wege sehen ganz verschieden aus: Ständiges rumzappeln, Wutanfälle, Verweigerung, Verhaltensauffälligkeiten, motorische Unterentwicklung, Konzentrationsbeschwerden, Aggressivität, Schlafprobleme. Deshalb müssen wir uns darum kümmern, Kindern Raum zu geben. Raum für natürliche Entwicklung. Ein möglicher Kanal kann Kinder-Yoga sein. Beim Kinder-Yoga wird der ganze Körper gedehnt, gestreckt, Muskulatur wird aufgebaut und gestärkt. Neben den positiven Körperlichen Effekten bietet Kinder-Yoga noch so einiges für die kognitive, geistige und seelische Entwicklung: Kinder-Yoga verfeinert Körpergefühl und Motorik, baut emotionale Stärke auf, stärkt das Selbstbewusstsein, verbessert die Konzentration und die Aufmerksamkeit, macht kreativ, schult die Wahrnehmung und die Achtsamkeit und mit der alltäglichen Anwendung entwickeln die Kinder Sicherheit im Alltag.

Was unterschiedet Kinder-Yoga von Erwachsenen-Yoga?

Im Wesentlichen liegt der größte Unterschied darin, dass man Kinder-Yoga spielerischen, durch Geschickte, Verse, Lieder oder mit Bildern vermittelt wird. Bei der Auswahl der Körperübungen wird darauf geachtet, dass die Kleinen sie auch ausführen können, beispielsweise wird nicht direkt mit dem Kopfstand begonnen.

Ansonsten geht es beim Kinder-Yoga wie beim Erwachsenen-Yoga um Haltung, Atmung, Dehnen, Strecken, Konzentration und Entspannung.

Kann mein Kind Yoga machen obwohl ich nichts davon verstehe?

Schön ist es natürlich, wenn die Erziehungsberechtigten sich auch für Yoga interessieren und Yoga praktizieren, denn somit kann Yoga leichter im Alltag integriert werden, beispielsweise bei gemeinsamen Yogasessions. Aber auch wenn die Erwachsenen nichts mit Yoga am Hut haben wird ein Kind Yoga in den Alltag einbauen können und Inhalte aus dem Kinder-Yoga-Kurs umsetzten. Vielleicht zeigt das Kind dem Erwachsenen die Übungen?

Ab welchem Alter wird Kinder-Yoga empfohlen?

Im Allgemeinen ist Kinder-Yoga für jedes Alter geeignet. Es gibt sogar Baby-Yoga! Eltern-Kind-Yoga-Kurse bieten eine schöne Möglichkeit, Yoga gemeinsam kennenzulernen und zu Hause zum festen Bestandteil des Alltages werden zu lassen.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass wir, wenn wir Kindern die Möglichkeit geben, früh im Leben mit Yoga in Berührung zu kommen, ihnen einen gesunden und ausgeglichen Lebensstil mit auf ihren Weg geben können denn Kinder-Yoga sorgt gleichermaßen für Körper, Geist und Seele!