Jenny Johanna Fritz

Kinder-Yoga

Jenny Johanna Fritz

Liebe Kinder, liebe Eltern,

als angehende staatlich anerkannte Erzieherin konnte ich während meiner Arbeit in Hort und Kindergarten mit den Kindern meine eigene Leidenschaft zum Yoga umsetzen. Ich selbst praktiziere seit 9 Jahren Yoga.  Ich habe gemerkt, wie positiv sich Yoga auf Kinder auswirkt, und so machte ich ein Ausbildung zur Kinderyoga-Lehrerin.

Qualifikationen

  • Kinderyoga-Lehrerin
  • In Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin
  • Fachschule Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik

Ausbildung

  • Abschluss Fachoberschule – Gesundheit und Soziales (Schwerpunkt: Sozialwesen)

 Berufserfahrung

  • Mitarbeiterin „Bildungsstätte und Schullandheim Kleiter (spezialisiert auf Jugendarbeit mit Schulklassen und Jugendgruppen im erlebnispädagogischen Bereich)

Fortbildungen

  • Zertifizierte Ausbildung als Yogalehrerin für Kinder
KinderYoga

mit Jenny Johanna Fritz

für Kinder von 5 bis 11 Jahren

Durch Yoga erlangt Dein Kind einen liebevollen und sorgsamen Blick zu sich selbst. Es lernt dabei seinen Körper zu erfahren, zu fühlen mit ihm umzugehen.  In meinem Kinderyoga-Kurs führe ich Dein Kind an die wundervolle Wirkung von Yoga heran & ebne den Weg dazu, dass Yoga einen Teil zu einem gesunden und entspannten Lebensstil Deines Kindes beiträgt.

Ziele des Kurses:

Der Yoga-Kurs verbessert unter anderem die Körper- und Sinneswahrnehmung durch Atem-und Entspannungsübungen und Bewegungsspiele. Die Kinder lernen auch an ihre Grenzen zu stoßen wenn sie z. B. die Abfolge aneinander gereihter Asanas (Körperstellungen) in immer längeren Frequenzen halten. Dadurch gelangen die Kinder zu Selbstbewusstsein und Selbsteinschätzung.

Die Kinder werden durch das umsetzten unterschiedlichster Bewegungen in ihrer Körperwahrnehmung sensibilisiert. Außerdem können Fehlhaltungen verbessert werden.

Die verschiedenen Techniken, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringen, können im manchmal stressigen Schulaltag harmonisierend wirken und bieten somit einen Ausgleich. Denn die im Yoga-Kurs erlernten Techniken wirken über das Kurserleben hinaus in den Alltag hinein & können jederzeit von den Kindern angewendet werden.

Was wird im Kurs gemacht?

Der Unterschied zwischen Kinder-Yoga und Erwachsenen-Yoga liegt in der spielerischen Vermittlung. Der Unterricht mit Kindern wird mit vielen Spielen, Bewegungsgeschichten, Entspannungsgeschichten und vor allem fantasievoll umgesetzt um das Interesse optimal zu wecken und beizubehalten.

Yoga bietet unzählige Übungen, die auf verschiedene Weisen angepasst und zusammengestellt werden können. Somit entstehen Stundenbilder, die eine Menge Abwechslung für die Kinder bieten. Die Kinder bestimmen bei der Stundenplanung mit, so wird auf jedes Bedürfnis und Interesse individuell engegangen.

Stundeninhalte können sein:

  • Konzentrationsübungen
  • Gleichgewichtsübungen
  • Kinesiologieübungen
  • Lockerungs- und Dehnübungen
  • Traumreisen
  • Meditationen
  • Massagen
  • Atemübungen
  • Yoga-Spiele
  • Vertrauensübungen
  • Partnerübungen
  • Körperwahrnehmungsübungen
  • Üben von Asanas
  • Musikalische Begleitung
  • Künstlerische Tätigkeiten wie z. B. malen

Was benötigen die Kinder

  • Bequeme Sportkleidung
  • Trinken
  • Kuschelsocken

Hier geht's zur Kursanmeldung.

Einfach den gewünschten Kurs aussuchen und anmelden.